Dunstabzug ist Schwachstelle in der Außenwand des Hauses

Energieverluste gibt es auch da, wo niemand sie auf den ersten Blick vermutet. Der Dämmung von Außenwand oder Dach und anderen Sanierungsmaßnahmen schenken viele Hausbesitzer inzwischen viel Aufmerksamkeit. Doch dass auch über das Abluftsystem der Dunstabzugshaube in der Küche permanent Energie verloren geht, weiß kaum jemand. Energieberater Matthias Dörr erklärt, was es mit diesem Energieschlupfloch auf sich hat und wie Hausbesitzer es stopfen können.

Grundsätzlich lassen sich Gerüche und Kochdämpfe aus der Küche über die Dunstabzugshaube auf zwei verschiedene Arten ableiten. "Beim Umluftbetrieb wird die angesaugte Küchenluft über Filter gereinigt und dann wieder in die Küche abgegeben. Bei einer Ablufthaube wird die mit Fett und Feuchtigkeit belastete Küchenluft direkt nach draußen geleitet. Das ist zwar effektiver, allerdings ist dafür ein Mauerdurchbruch nach außen erforderlich", erklärt Matthias Dörr, Energieberater beim Ratgeberportal www.energie-fachberater.de

Ausblasgitter in der Außenwand verantwortlich für permanente Energieverluste
"Genau dieser Mauerdurchbruch ist dann die Schwachstelle in der schützenden Hülle des Hauses", erklärt der Energieberater. Ist die Maueröffnung nur mit einem herkömmlichen Ausblasgitter versehen, entweicht dort ständig Wärme und damit Energie, auch, wenn die Dunsthaube ausgeschaltet ist. "Dessen sind sich Hausbesitzer oft gar nicht bewusst", weiß der Energieberater. "Sie wundern sich dann nur, dass die Küche ständig kalt ist und es unter der Haube regelrecht zieht." Abhilfe schafft zum Beispiel ein sogenannter Mauerkasten, ein elektronisch gesteuerter Vorsatz für die Abluftleitung. Dieser öffnet sich nur, wenn die Haube in Betrieb ist. Durch eine integrierte Wärmedämmung und den luftdichten Abschluss verschließt der Kasten ansonsten das Energieleck.

Der Energieberater rät: Beim Passivhaus gesamte Energiebilanz bedenken
Besonders beim Passivhaus, einem Konzept, das mit ausgeklügelter Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung arbeitet und deshalb auf eine herkömmliche Heizung verzichtet, kann die Maueröffnung die gesamte Energiebilanz zunichte machen. Aber auch beim gut sanierten Haus nach KfW-Standard sollte diese Lücke geschlossen werden. Deshalb rät Energieberater Dörr: "Beim Passivhaus muss die Dunstabzugshaube unbedingt im Lüftungskonzept mit bedacht, eventuell sogar integriert werden. Am besten wird der Dunstabzug im Umluftbetrieb vorgesehen und die Küche separat über das Wärmerückgewinnungssystem mit Filter abgesaugt."

Quelle: energie-fachberater.de; Foto: Weibel Abluft-Tuning

Anfrage stellen